Sie sind hier:

Prüf-, Zertifizierungs- und Überwachungsstellen für Bauprodukte und Bauarten: Anerkennung

Externe Ansprechpartner/in
Deutsches Institut für Bautechnik vCard
Kolonnenstr. 30 L
10829 Berlin, Stadt
Telefon: 030 78730-244
Telefax: 030 78730-320
E-Mail:
 
Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz vCard
Archivstraße 2
30169 Hannover
Telefon: 0511 12034-22
Telefax: 0511 12036-99
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.um­welt.­nie­der­sach­sen.de
 

Allgemeine Informationen

Die Herstellung bzw. Anwendung von Bauprodukten sowie die Ausführung von Bauarten, welche eine außergewöhnliche Sachkunde und Erfahrung der damit betrauten Personen erfordern, müssen einer Prüfung, Zertifizierung und/oder Überwachung unterzogen werden. Das Betreiben einer solchen Prüf-, Zertifizierungs- und Überwachungsstelle bedarf der Anerkennung durch die zuständige Stelle.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz.

Dieses Verfahren kann auch über einen "Einheitlichen Ansprechpartner" abgewickelt werden. Bei dem "Einheitlichen Ansprechpartner" handelt es sich um ein besonderes Serviceangebot der Kommunen und des Landes für Dienstleistungserbringer.

Voraussetzungen

Die Anerkennung kann erfolgen, wenn die Stelle oder die bei ihr Beschäftigten nach ihrer

  • Ausbildung
  • Fachkenntnis
  • persönlichen Zuverlässigkeit
  • Unparteilichkeit und
  • Leistungen

die Gewähr dafür bieten, dass diese Aufgaben den öffentlich-rechtlichen Vorschriften entsprechend wahrgenommen werden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden keine Unterlagen benötigt.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren nach der § 1 Absatz 1 i. V. m. Anlage 1 Nr. 10. 4  der Niedersächsischen Baugebührenordnung (BauGO) an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Bearbeitungsdauer
  • Bearbeitungsdauer: 3 Monate
    §2 Absatz 6 PÜZ-Anerkennungsverordnung (PÜZAVO)
Unterstützende Institutionen
Fachlich freigegeben durch

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Zurück